Firmware-Updates: zappi

Das zappi2-Firmware-Update V3.142 steht jetzt als Download zur Verfügung.

Vorherige Version: V3.123
____

Stellen Sie vor dem Upgrade Ihres zappi bitte sicher, dass auf Ihrem hub mindestens die Firmware-Version 3.051, besser 3.077, installiert ist. Während des Updates darf kein Fahrzeug an der Ladestation angeschlossen sein!

Ausführliche Anleitungen zum Aktualisieren Ihres zappi und anderer myenergi-Geräte finden Sie > hier <.

  • Neue Eigenschaften:

    • keine
  • Fehlerbehebung:
    • Die Vorkonditionierungs-Einstellungen wurden nach einem Firmware-Update von Firmware <3.112 nicht korrekt gesetzt.
    • Korrigierte Fehlermeldung: „PECT Self Test Fail“ wurde möglicherweise als „RCD Tripped Type A“ gemeldet
    • Verbesserte Stabilität der PWM-Steuerung, wenn der Kompatibilitätsmodus auf 1.00 eingestellt ist. Dies ist notwendig, wenn die minimale PWM auf einen Wert >10% festgelegt werden muss.
    • Geringfügige Verbesserungen der Phasenumschalt-Logik bei dreiphasigen Geräten.
    • „Welded Delay“ konnte umgangen werden, wenn beim dreiphasigen Laden in den STOP-Modus gewechselt wurde, was eine Fehlermeldung des Schaltschütz auslöste.
  • Verbesserungen:
    • Die Cloud-IP wird nun im Info-Display auf Seite 5 angezeigt.
    • Die Option zum Firmware-Download finden Sie nun unter „Weitere Einstellungen“. Sie können ab sofort Firmware-Updates selbstständig durchführen, auch wenn das Techniker-Menü durch einen PIN-Code gesperrt ist.

Das zappi2-Firmware-Update V3.123 steht jetzt als Download zur Verfügung.

Vorherige Version: V3.119
____

Stellen Sie vor dem Upgrade Ihres zappi bitte sicher, dass auf Ihrem hub mindestens die Firmware-Version 3.051 installiert ist.

Ausführliche Anleitungen zum Aktualisieren Ihres zappi und anderer myenergi-Geräte finden Sie > hier <.

Trotz ausgiebiger Vorab-Tests ist bei der Vorgängerversion eine Reihe von Problemen aufgetreten, die mit V3.123 behoben werden.

  • Neue Eigenschaften:

    • Die in V.3.119 eingeführte Funktion „Charge Blocked wurde deaktiviert.
    • „Phase Switching …“ wird nun während der Verzögerung in der Phasenumschaltung angezeigt.
    • Die Vorkonditionierung ist weiterhin aktiviert (s. Hinweis unten)
  • Fehlerbehebung:
    • Korrekturen der Status- und Hauptdisplay-Meldungen im STOP-Modus.
    • Die Verzögerung der Phasenumschaltung war auch bei einphasigen zappis aktiviert, obwohl sie nur dreiphasige Geräte benötigen.
    • Der Start/Stop-Timer bei ECO+ wurde nicht zurückgesetzt, wenn das E-Auto von zappi getrennt wurde oder die Einstellung im Menü angepasst wurde.
    • Die Verzögerung der Phasenumschaltung wurde im STOP-Modus gedruckt.
    • Die Umschaltverzögerung war für das Fortsetzen des Betriebs aus dem STOP-Modus obligatorisch, selbst wenn in der Zwischenzeit keine Phasenumschaltung erfolgt war.
  • Verbesserungen:
    • keine

____

Weitere Hinweise:

Mit V3.119 haben wir einen neuen Ansatz zur Vorkonditionierung eingeführt, um die Art und Weise zu optimieren, wie zappi in dieser Phase Strom bereitstellt. Außerdem hofften wir so, die Ladeprobleme mit dem Tesla S zu umgehen. Dieses Modell führt bei kalter Batterie im Modus ECO/ECO+ nur sehr kurze Ladezyklen durch.

Diese Funktion ist zu 80 % wirksam, aber noch immer erreichen uns Kundenmeldungen zu verkürzten Ladezyklen. Wir beobachten dieses Problem weiterhin und suchen nach Möglichkeiten, zappis Reaktion zu verbessern!

Das zappi2-Firmware-Update V3.119 steht jetzt als Download zur Verfügung.

Vorherige Version: V3.102
____

Stellen Sie vor dem Upgrade Ihres zappi bitte sicher, dass auf Ihrem hub mindestens die Firmware-Version 3.051 installiert ist.

Ausführliche Anleitungen zum Aktualisieren Ihres zappi und anderer myenergi-Geräte finden Sie > hier <.

  • Neue Eigenschaften:

    • Änderungen am Start-/Stop-Timer im Modus ECO+ erlauben es dem zappi, besser auf den „Leistungstrend“ zu reagieren, wenn die Leistungsmessung am Netzstromwandler schnell schwankt.
    • Grid Limit: mindestens 7,5 A Reserve ist erforderlich, damit ein Ladevorgang gestartet/fortgesetzt werden kann – vermeidet kurze Ladezyklen bei Systemen mit niedrigem Grid Limit.
  • Fehlerbehebung:
    • zappi schaltet nun von einphasigem Laden (ECO/ECO+) auf dreiphasiges Laden im FAST und BOOST Modus um.
  • Verbesserungen:
    • „G100“-Einstellung umbenannt in „CT Detect“.
    • Anpassung der Control-Pilot-Messungen für den Umgang mit Audi e-Tron, der Werte außerhalb der nach IEC 61851-1 erwarteten Werte hat.
    • Erhöhung des maximalen ECO+ Start-/Stop-Timers auf 240 Sekunden.

Das zappi2-Firmware-Update V3.102 steht jetzt als Download zur Verfügung.

Vorherige Version: V3.09
____

Stellen Sie vor dem Upgrade Ihres zappi bitte sicher, dass auf Ihrem hub mindestens die Firmware-Version 3.051 installiert ist.

Ausführliche Anleitungen zum Aktualisieren Ihres zappi und anderer myenergi-Geräte finden Sie > hier <.

  • Neue Eigenschaften:
    Neue eSense-Modi hinzugefügt: Stop & Limit
    In diesen Modi kann ein externes Signal, das an den eSense-Eingang angeschlossen ist, verwendet werden, um den zappi-Ausgang zu begrenzen oder anzuhalten. Dies erfüllt die Anforderung einiger Länder, dass EV-Ladegeräte auf ein Bedarfssteuersignal des Stromverteiler-Unternehmens reagieren müssen.
    Wenn das Limit ausgewählt ist und eSense aktiv ist, wird die Laderate in allen Lademodi und unabhängig von einem aktiven Boost auf das festgelegte Limit (12 % – 53 % pwm, 7,2 – 31,8 A) beschränkt. Wenn Stopp ausgewählt ist, stoppt das Gerät den Ladevorgang. Dieser Modus ist erzwungen und kann weder durch Drücken der Tasten am Gerät noch über die App geändert werden.
  • Fehlerbehebung:
    • Die schwedische Übersetzung führte zum Absturz des zappi, wenn auf den Bildschirm 3 (Messwerte) zugegriffen wurde.
    • Behebt Probleme, bei denen der Standardmodus nach der Aktualisierung nicht immer gespeichert wird. Wichtig: Überprüfen Sie nach dem Update, ob der Standardmodus (im Menüpunkt „Ladeeinstellungen“) korrekt ist.
  • Verbesserungen:
    Auf dem Bildschirm „Messwerte“ wurden zusätzliche Informationen hinzugefügt, um Details zum Funkverkehr bereitzustellen.

Das zappi2-Firmware-Update V3.092 steht jetzt als Download zur Verfügung.

Vorherige Version: V3.054
____

Stellen Sie vor dem Upgrade Ihres zappi bitte sicher, dass auf Ihrem hub mindestens die Firmware-Version 3.039 installiert ist.

Ausführliche Anleitungen zum Aktualisieren Ihres zappi und anderer myenergi-Geräte finden Sie > hier <.

  • Neue Eigenschaften:
    Keine
  • Fehlerbehebung:
    Der CT3-Typ blieb beim einphasigen zappi auf „Netz“ statt auf „Keine“ stehen. Die mit der CT-Klemme verknüpfte „G100“-Einstellung blieb ebenfalls aktiv. Dies führte zu unerwünschtem Auslösen beim Laden.
  • Verbesserungen:
    Die Priorisierung bei der Funk-Kommunikation wurde verbessert, um Probleme mit verloren gegangenen Messwerten und rot leuchtenden LEDs an hub zu beheben.

Das zappi2-Firmware-Update V3.054 steht jetzt zum Download zur Verfügung
Vorherige Version 3.037
____

Stellen Sie vor dem Upgrade Ihres zappi bitte sicher, dass auf Ihrem hub ebenfalls eine aktuelle Firmware-Version installiert ist.

Ausführliche Anleitungen zum Aktualisieren Ihres zappi und anderer myenergi-Geräte finden Sie > hier <.

Diese Version behebt das Problem, dass die LCD-Hintergrundbeleuchtung eingeschaltet wird, wenn dies nicht beabsichtigt war.

  • Neue Eigenschaften:
    Keine
  • Fehlerbehebung:
    Die Hintergrundbeleuchtung wurde sporadisch eingeschaltet. Einige Einträge waren möglicherweise in der falschen Sprache (betrifft nur deutsche und schwedische Übersetzungen). Das Datumsformat wurde in anderen Sprachen als Englisch nicht richtig angezeigt. Fehlercodes wurden nicht immer im Ereignisprotokoll gespeichert und das Haussymbol wurde falsch angezeigt, wenn ein Gruppenlimit oder ein internes Lastlimit aktiv war.
  • Verbesserungen:
    Verschiedene Korrekturen, um die Zuverlässigkeit der Funkkommunikation zu optimieren.

WICHTIG: Dies ist ein kritisches Update!

Diese Firmware-Version enthält eine Reihe wichtiger Änderungen und Verbesserungen. Die V3-Firmware für zappi 1 und eddi wird in den kommenden Wochen veröffentlicht, sobald die Beta-Tests abgeschlossen sind.

Diese Firmware für zappi 2 enthält wichtige Anpassungen, die wir für den neuen (2020) Kia e-Niro, e-Soul und Hyundai Kona aufnehmen mussten, die über ein Dreiphasen-Bordladegerät verfügen. Bei diesen Fahrzeugen besteht ein Sicherheitsproblem – Einzelheiten siehe unten.

Ohne eine Aktualisierung der Firmware können Schäden an Ihrem dreiphasigen zappi auftreten, wenn Sie es mit einem dieser Fahrzeuge verwenden!

Der Einfachheit halber ist der Begriff „Stromwandler“ folgend mit „CTs“ abgekürzt.
____

Stellen Sie vor dem Upgrade Ihres zappi bitte sicher, dass auf Ihrem hub ebenfalls eine aktuelle Firmware-Version installiert ist.

Ausführliche Anleitungen zum Aktualisieren Ihres zappi und anderer myenergi-Geräte finden Sie > hier <.

  • Neue Eigenschaften:
    1. STOP-Modus
      Im STOP-Modus lädt zappi Ihr Fahrzeug nicht auf. Die BOOST-Modi sind ebenfalls deaktiviert.
      zappi misst weiterhin die Leistung und kommuniziert mit anderen Geräten im Netzwerk.
      Dieser Modus kann auch als Standardmodus beim Neustart/Start eingestellt werden. Die Unterstützung von STOP in der App wird in der nächsten App-Version zur Verfügung stehen.
    2. Einphasiges zappi – externer CT3 wird jetzt vollständig unterstützt
      Der dritte externe CT am einphasigen zappi kann nun zum Messen eines beliebigen externen Stromkreises verwendet werden (genau wie bei den externen Stromwandlern CT1 und CT2)
    3. Verbesserte Funktionalität mit Umleitern von Drittanbietern
      zappi wird nun nicht mehr den Vorrang vor Drittanbieter-Ableitern haben, wenn zu lange importiert wird, z.B. wenn der Ableiter boostet. Gültig für CTs, die auf „Nur Speicher“ eingestellt sind.
    4. Remote-Entriegelung von zappi erlauben
      Diese Funktion wurde aufgenommen, damit zappi über die App freigeschaltet werden kann. Dieses Feature wird ab der nächsten App-Version unterstützt, die für den 08/08/2020 geplant ist.
  • Fehlerbehebung:
    Der Text „G100“ wurde im Menü CT Config nicht korrekt angezeigt (d.h. wenn zappi feststellte, dass der Stromwandler, der die Netzversorgung misst, abgeschaltet werden kann). Der Netzstromwandler funktionierte an einphasigen zappi darüber hinaus nur an CT1. Wenn ein Fahrzeug das Vorwärmen der Batterie stoppte, wurde statt „Ladevorgang verzögert“ fälschlicherweise die Meldung „Ladevorgang abgeschlossen“ angezeigt und das Ladeprotokoll verzeichnete eine falsche Prozentzahl grüner Energie. Wir haben die Berechnung dieses Anteils aktualisiert, damit sie mit der Berechnung in den Gebühren übereinstimmt. Darüber hinaus wurden bei älteren Versionen keine Spannungsinformationen an den Server gesendet und eSense sowie der BOOST-Timer begannen mit dem Laden, obwohl diese Session nicht erlaubt wurde.
  • Verbesserungen:
    1. Dreiphasige zappis versuchen nun zu erkennen, ob ein Kia e-Niro, e-Soul oder Hyundai Kona aufgeladen wird. Sie verhindern dann das Umschalten von einphasigem auf dreiphasiges Aufladen – es sei denn, das Fahrzeug wird zuvor ausgesteckt.
    2. Nach einem Stromausfall erhält zappi nun eine automatische Ladeerlaubnis. Die „G100“-Funktion (die erkennt, ob ein festverdrahteter Stromwandler abgetrennt wurde) funktioniert jetzt nur noch, wenn der zu zappi gelieferte Strom mehr als 2A beträgt – dies verhindert, dass der G100-Grenzwert einspringt, wenn die Hauslast perfekt ausgeglichen ist und kein Strom aus dem Netz entnommen wird. Wenn dieser Grenzwert auftritt, wird „G100“ zusammen mit „Installationslimit“ auf dem Hauptbildschirm angezeigt.
    3. Phase und Netzstrom werden zusammen mit „Installationslimit“ angezeigt, wenn zappi den Ladevorgang aufgrund von Netzlimit-Einstellungen stoppt. Dies hilft dem Benutzer zu verstehen, warum die Ladung gestoppt wurde, insbesondere bei einem dreiphasigen zappi.
    4. Verbesserte Leistungsbegrenzung, um gelegentliche Leistungsschwankungen zu verhindern, die unter bestimmten Umständen auftreten.
    5. Erweiterte Fehlerberichterstattung auf dem Hauptbildschirm für die Fehler „#24 Output Fault!“ und „#28 Welded Contactor“.
    6. Die RGB-LED-Farbrate wurde von 500 ms auf 5 s geändert. Dies vermeidet Farbveränderungen bei geringer Hauslast.
    7. Der Leistungsfaktor wird jetzt im CT Config-Menü angezeigt (ähnlich wie der harvi CT-Detailbildschirm), dies ist nützlich bei Installationsproblemen bei dreiphasigen Anschlüssen.
    8. Schwedische Übersetzung hinzugefügt.
    9. Verbesserung der Art und Weise, wie die Leistungszuweisung an Batterien/Stromableitern gehandhabt wird.
    10. „Update aus Cloud“ wird automatisch eingestellt, wenn hub zur Liste der gekoppelten Geräte hinzugefügt wird.
    11. Messwerte Seite 7: Anzeige von Netzersatzstrom und Min/Max-Ladeleistung.

____

Sicherheitshinweis Kia e-Niro, e-Soul und Hyundai Kona (Modell 2020 mit dreiphasigem Bordladegerät)

Nach der Veröffentlichung der 2020-Modelle des Kia e-Niro, e-Soul und des Hyundai Kona (mit dreiphasigem Bordladegerät) haben wir ein Problem mit diesen Fahrzeugen beim Wechsel zwischen einphasigem (d.h. ECO/ECO+) und dreiphasigem Laden (d.h. FAST/BOOST) festgestellt.

Die Fahrzeuge reagieren nicht korrekt, wenn sich der Output von zappi ändert, was zu einer Beschädigung von zappi führt.

Durch diese Firmware-Aktualisierung kann es vorkommen, dass der Wechsel von einphasigem zu dreiphasigem Laden auch bei Fahrzeugen blockiert, die in der Lage sind, den Lademodus völlig sicher zu wechseln.

Es tut uns sehr leid, wenn Sie das betrifft. Aber angesichts der potenziellen Sicherheitsprobleme, die diese neuen Kia- und Hyundai-Fahrzeuge mit sich bringen, bleibt uns keine andere Wahl.

06/05/2020 – Previous version 2.171

Instructions on how to update the zappi 2 – Firmware Version 2.176 and other myenergi devices can be found -> here <-

zappi 2 – Firmware Version 2.176 Improvements / Changes

The zappi 2 – Firmware Version 2.176 release includes the following improvements:

  • Stability when grid limit is set to a low value (<20A)
  • Handling of grid limit on a three phase zappi when EV is not charging on all three phases
  • Added characters ‘ä’, ‘ü’, ‘ö’
  • Shortened German for ‘to unlock cable’ & ‘Start/Stop’ so it fits on screen

In addition the maximum grid limit when using a harvi for the grid CT’s has been reduced to 65A. Hardwired CT’s can still be set to have a grid limit up to 100A.

Bug fixes

  • Stopping a charge session because of an Installation limit didn’t work in:
    • network mode or;
    • wired mode in 3ph Zappi with a non-3ph capable EV
  • “Charge Complete” was wrongly displayed instead of “Charge Delayed” when an EV would stop battery pre-heating/pre-conditioning

Known Issues

The following known issues remain to be fixed:

  • Tesla Model 3 – does not correctly work in ECO+. This will require a firmware update from Tesla

31/03/2020 – Previous version 2.161

The zappi 2 – Firmware Version 2.171 release includes the following:

  • a number enhancements including allowing the LED colours and brightness to be adjusted and adjusting the behaviour of the backlight on the LCD display so it only comes when there is a user interaction at the zappi itself
  • a change to the tolerances on the “control pilot” (CP) measurement to cope with the unusual behaviour of the Audi e-tron.
  • additional support for 3 phase systems, allowing the connection of a single phase zappi in a 3-phase 3-wire supply, and to allow the ECO+ mode to be used on a three-phase zappi with all three phases energised.
  • changes to the EV wake up sequence following testing of zappi with the MG ZS as well as some minor bug fixes.

Instructions on how to update zappi 2 – Firmware Version 2.171 and other myenergi devices can be found -> here <-

zappi 2 – Firmware Version 2.171

Improvements

LED Indicator

It is now possible to adjust the brightness of the LED on the front of the zappi , from 100% (default and current) down to 0% (OFF all the time) and to adjust the colour of LED in the different states.

The TEST… menu allows the colour of the LED to be tested to find the correct RGB values to input in the Colours… menu

zappi 2 - Firmware Version 2.171 updates

ECO/ECO+ 3-Phase Support

3-phase charging now supported in ECO and ECO+ modes (tracking surplus). This means that the zappi can now use the full output of PV arrays and other renewable generation with a power output greater than 7kW.

At the moment dynamic switching between single-phase and 3-phase charging in ECO/ECO+ is not yet supported so it necessary to manually select the desired mode on the Charge Settings… menu

3-phase 3-wire support

A single phase Zappi will now work on a three 3-phase 3-wire system (220V Line to Line which is a number of countries including in Norway and Belgium)

Zappi 2 installed on a three-phase, 230V wye connected supply with IT earthing (Single-phase zappi installed on a three-phase system)

 

If used on a -phase, 3-wire system the new “Phase Return” setting in the “Supply Grid” menu needs to be set to match the phase of the cable wired into the “N” terminal of the Zappi  (wiring diagram to be added)

In a 3-phase 4-wire system (3-phase + neutral) then the “Phase Return” menu should be set to Neutral (the default setting)

The menus have also been improved so that the “Supply Grid” menu is now split between “Devices” and “Network”.  “Network” is only accessible by a Master Device and contains settings shared with all devices within the network

Audi e-tron

The tolerances on the Control Pilot (CP) signal have been increased to allow zappi to work with the unusual CP behaviour of the Audi e-tron

MG ZS

The EV wake up sequence has been modified for the MG ZS which was not responding to the zappi at the start of a timed boost when in ECO+ if the car had been left locked for some time.

LCD Backlight

The LCD backlight only comes on when a button is pressed or when the cable is plugged in / unplugged.   Previously the light had switched on whenever a charge started or stopped, or a new entry was recorded in the event logs.

Bug Fixes

Version 2.163

  • “Charging” was sometimes displayed instead of “EV disconnected”
  • Group limit flag was not reset which meant that the “house icon” may have been displayed continuously

Version 2.168

  • Eventlogs : “Custom” was not checking the months properly. Ex : Events in March could have been added for a February search
  • Changes to communications with the RCD protection board (avoids “Comms Problem” error messages)
  • Power readings could fluctuate by 100W when no CT connected or no load on CT
  • Increased memory allocated to wireless communications – 6 devices now correctly handled on one wireless channel
  • Event/Charge Logs : Last 7 days search (Week) wasn’t taken the leap year into account
  • Eventlogs : “Custom” search could not have been working if more than 7 different days of data was present
  • RGB LED Brightness 0% was doing the same thing as 1%

Version 2.170

  • Timed boost not working correctly if boost period runs past midnight and the timer is not set to operate every day
  • Smart boost – PIN Lock active even if the PIN Lock is disabled

Further changes

Changes being made to the servers this week will resolve the following issues:

  • 3 phase zappi, built in CT’s not interpreted correctly in the app, resulting in a third of the power being reported

Known Issues

The following known issues remain to be fixed:

  • Tesla Model 3 – does not correctly work in ECO+. This will require a firmware update from Tesla

01/02/2020 – Previous version 2.156

The zappi 2 – Firmware Version 2.161 release includes a number of bug fixes and minor enhancements, as well as an improvement in the way that the Control Pilot signal is sampled to eliminate spurious Pilot Error! trips.

Instructions on how to update the firmware on your zappi and other myenergi devices can be found -> here <-

zappi 2 – Firmware Version 2.161

zappi 2 - Firmware Version 2.161Improvements

  • Updated Translations:
      • Dutch, French
      • “Coms” is now spelt “Comms”
  • Pilot Debug: Readings page 5. Now records real time readings
  • ECO+ mode: start/stop delay minimum value changed from 5 to 10s to prevent cycling
  • ECO+ mode: start/stop counter cannot start before the RCD board has finished to check for welded contacts. Prevent cycling at start of charge
  • Control Pilot readings: sampling logic improved to eliminate spurious Pilot Error! Trip

Bug Fixes

  • Inconsistency between Zappi true status and main screen display
  • PIN Lock : Zappi could lock itself from a Control Pilot x1 to x2 transition (B1 to B2 or C1 to C2). This fixes the problem in ECO+ where the PIN had to be re-entered every time the zappi tried to restart charging
  • Default Charge Mode : always started in ‘FAST’ on reboot (since V2.152)
  • Control loop caused PWM to be turned OFF while “RCD Checking…” leading to “Pilot Errors” and potential “RCD Tripped!”
  • Improved the way that surplus generation is shared between myenergi devices in ECO/ECO+ modes when Boosting
  • Corrected interaction between Smart Boost and Timed Boost – Timed Boost continued past end of the timed boost period if Smart Boost was also set.

Known Issues

The following known issues remain to be fixed:

  • 3 phase zappi, built in CT’s not interpreted correctly in the app, resulting in a third of the power being reported
  • Tesla Model 3 – does not correctly work in ECO+. This will required a firmware update from Tesla

14/01/2020 – Previous Version 2.142

zappi 2 – Firmware Version 2.156 – (Compatibility Release)

The zappi 2 – Firmware Version 2.156 release deals with a number of incompatibilities between different EV’s, particularly the Tesla and e-Golf.  Testing of this firmware released with both vehicles has confirmed that they will work in Fast, ECO and ECO+, although there are still issues with the Tesla waking up in ECO+ (which can only be resolved by a Tesla firmware update) and

For some vehicles we have also found that the EV will sometimes fail to wake up from ECO+ if the sun starts shining or if a boost is activated, unless there was a short charge within a few minutes of plugging the car in.  To deal with this situation we have added a new option under the “ECO+ Settings” menu “Plug-In Charge”.   This will force a short charge when the EV is first plugged in.

Instructions on how to update the firmware on your zappi and other myenergi devices can be found -> here <-

zappi 2 – Firmware Version 2.156 New Features

  • “Plug-In Charge” in Eco+ mode. Allows Zappi to force a charge session the first time the EV is plugged in. Setting in the “ECO+ Settings” menu.

Improvement

  • PWM signal at start of charge to EV adjusted to improve compatibility with some EV’s

Bug Fixes

  • Charge logs no longer record double energy value if main charge and pre-conditioning charge take place before cable is unplugged (only applies to charge sessions carried out after the new firmware is installed – will not correct historical readings)

Firmware-Updates: hub

Nach dem Drücken des „Pairing“-Buttons sollte die Power-LED sowie die zugehörige Kanal LED rot bzw. blau leuchten. Leuchtet die Power-LED jedoch stattdessen orange, scheint sich Ihr hub im falschen Frequenzmodus (915 MHz) zu befinden. Dadurch kann es bei 868 MHz nicht mehr gekoppelt werden.

Gehen Sie wie folgt vor, um hub wieder auf 868 MHz zurück zu setzen:

  1. Wechseln Sie zwischen den beiden Funkfrequenzen, indem Sie hub in den Pairing-Modus versetzen: Drücken Sie dazu kurz die linke Taste „Pair“.
  2. Halten Sie die Tasten „Pair“ und „Download“ zehn Sekunden lang gedrückt, bis sich die Serverleuchte ändert.

Einige Kunden melden, dass ihr hub um Status SERVER WEISS stehen bleibt und das Firmware-Update nicht korrekt durchführt.

Nach Einschätzung unserer Ingenieure ist die werkseitig installierte Firmware in Ordnung; das Problem liegt in der aktualisierten Version. Bitte schalten Sie hub aus und starten Sie das Gerät neu, indem Sie „Download“ gedrückt halten, bis die Betriebsanzeige gelb leuchtet. Nachdem hub die Firmware heruntergeladen und einen Neustart durchgeführt hat, versuchen Sie bitte erneut, die zappi-Firmware zu installieren. Drücken Sie dazu kurz auf die Download-Taste.

Hinweis: zappi lässt sich nur über das passwortgeschützte Installateur-Menü aktualisieren. Setzen Sie sich dazu mit Ihrem Installateur in Verbindung.

Das hub-Firmware-Update V3.051 steht jetzt als Download zur Verfügung.

Vorherige Version: V3.041
____

Ausführliche Anleitungen zum Aktualisieren Ihres zappi und anderer myenergi-Geräte finden Sie > hier <.

  • Neue Eigenschaften:

    • hub-LEDs:
      Mit der hub-Firmware V3.051 hat sich die Art und Weise, wie die LEDs an hub verwendet werden, geringfügig geändert. Zuvor blinkte die LED ganz rechts, wenn die App aktiv war. Diese LED ist jetzt für zukünftige Produkte reserviert. Stattdessen blinkt die Server-LED, wenn die App geöffnet ist.
    • Herunterladen von Firmware-Images für myenergi-Geräte:
      Die V3-hub-Firmware enthält auch eine kleine Änderung an der Funktionsweise der „Download“-Schaltfläche. Um neue zappi- und eddi-Firmware auf den hub herunterzuladen, müssen Sie nur kurz auf diese Schaltfläche klicken. Die Serverleuchte sollte während des Downloads weiß leuchten. Die Betriebsanzeige bleibt grün.
      Bitte beachten Sie, dass sich hub im Diagnosemodus befindet, wenn die Power-LED weiß leuchtet – die Download-Taste wurde dann zu lange gedrückt. Durch erneutes Drücken der Download-Taste wird hub wieder in den normalen Betrieb versetzt.
  • Fehlerbehebung:
    Diese Firmware behebt ein Problem, auf das einige Benutzer bei Firmware-Updates auf ihren anderen Geräten gestoßen sind. Es enthält auch zusätzlichen Code zur Behebung gelegentlicher Kommunikationsprobleme mit dem zappi V2.
  • Verbesserungen:
    Keine