14. Mai 2020

3 sehr gute Gründe für eine Elektrotankstelle für Zuhause

Brauchen Sie eine Elektrotankstelle für Zuhause? Wenn Sie das ständige Suchen nach öffentlichen Ladestationen, die langen Fahrten dorthin und die ungewisse Verfügbarkeit mögen, dann ist der nachfolgende Artikel für Sie uninteressant. Möchten Sie Ihr Fahrzeug jedoch ganz bequem nach Bedarf und flexibel an Ihre persönlichen Anforderungen angepasst laden, dann lesen Sie auf jeden Fall weiter, welche Vorteile eine private Elektrotankstelle bringt.

Zeitmanagement der Extraklasse

Ob 200 km Reichweite, 400 km oder 800 km – irgendwann muss jedes Auto auftanken. Während man gefühlt an jeder Ecke eine Tankstelle findet, um den Diesel oder Benziner innerhalb weniger Minuten wieder startklar zu machen, gestaltet sich das öffentliche Aufladen mit Strom bei Elektroautos schon schwieriger. Doch so muss es nicht sein. Denn eine Elektrotankstelle für Zuhause ermöglicht ein bequemes, flexibles und kostengünstiges Laden von Elektroautos.

1. Komfort und Unabhängigkeit genießen

Elektrofahrzeuge laden meistens dann, wenn sie gerade nicht gebraucht werden. Das kann zum Beispiel beim Einkaufen sein, beim Shopping-Bummel, am Arbeitsplatz – oder eben Zuhause. Gerade hier bietet es sich an, die Nacht zum Aufladen zu nutzen. Mit einer Elektrotankstelle für Zuhause stecken Sie abends einfach den Stecker der Wallbox in Ihr Fahrzeug und finden morgens ein vollgeladenes Auto vor. Mehr Komfort geht nicht!

Lernen Sie zappi kennen!


zappi ist die intelligente Ladestation für Ihr Zuhause!


Photovoltaik-Überschussladen

Photovoltaik-Steuerung, kabellos und unabhängig vom Hersteller der Anlage

Integrierter dynamischer Lastausgleich

Übersichtliches Display

Beste Preis-Leistung bei Hardware und Installation

In nur drei bis vier Stunden können Sie Ihr Fahrzeug mit einer privaten Wallbox komplett aufladen. Das ist rund zehn Mal schneller als ein Ladevorgang, der über die normale Standardsteckdose läuft.

Und apropos Schnelligkeit – mit einer Elektrotankstelle für Zuhause sparen Sie sich zudem die Fahrzeit zu öffentlichen Ladestationen. Diese sind nämlich selten schnell erreichbar und oftmals genau dann von jemand anderem belegt, wenn man sie nutzen möchte. Denn auf über 80.000 in Deutschland zugelassene Elektrofahrzeuge kommen nur rund 17.400 öffentliche und teilöffentliche Ladestationen. Das spricht weder für eine gute Verfügbarkeit noch für ein komfortables Laden. Hinzu kommt die Frage, was Sie während der Ladezeit machen. An einer öffentlichen Station müssen Sie sich irgendwie die Zeit vertreiben. Mit einer Elektrotankstelle für Zuhause hingegen können Sie die Ladezeit mit anderen sinnvollen Tätigkeiten füllen. Das ist maximaler Komfort, gepaart mit echter Unabhängigkeit.

2. Mit der Elektrotankstelle für Zuhause Kosten einsparen und nachhaltig laden

Wer sein Elektrofahrzeug nicht an einer Elektrotankstelle für Zuhause, sondern an öffentlichen Ladestationen auflädt, muss sich auf enorme Preisschwankungen gefasst machen. Denn hier erfolgt die Abrechnung entweder nach verbrauchten Kilowattstunden oder nach benötigter Ladezeit. Bilden die „getankten“ Kilowattstunden die Basis der Preisberechnung, so gibt es je nach Anbieter die unterschiedlichsten Preise. Bei einer Abrechnung nach Ladezeit ist Ihr eigenes Fahrzeug der Maßstab für den Endpreis.

Die Ladeleistung und -dauer sind immer vom jeweiligen Fahrzeugtypen sowie vom individuellen Nutzerverhalten abhängig. Zudem steht die Ladedauer stets in engem Zusammenhang mit dem Batteriezustand des Fahrzeugs. Je nach Qualität und Alter der Batterie ist der Ladevorgang mehr oder weniger konstant. Deswegen sollten Sie zusätzlich zur ausgerechneten Zeit eine halbe Stunde Puffer einplanen. Die rein rechnerische Ladedauer ergibt sich dabei aus folgender Gleichung:

Ladedauer = Batteriekapazität/Ladeleistung.

Somit benötigt z.B. ein Tesla mit einer Batteriekapazität von 85 kWh bei einer Ladeleistung von 22 kW rund vier Stunden zum Aufladen. An einer öffentlichen Ladestation kann das schnell teuer werden. Eine Elektrotankstelle für Zuhause ist deswegen die deutlich bessere Alternative.

Günstig aufladen mit einer Elektrotankstelle für Zuhause

Laden Sie Ihr Fahrzeug nämlich an einer Elektrotankstelle für Zuhause auf, so sind Sie – was die Kosten angeht – in erster Linie allein vom Strompreis Ihres jeweiligen Stromanbieters abhängig. Marktbedingte Preisschwankungen halten sich dabei meist in vertretbaren Grenzen.

Wie günstig Sie mit Ihrem privaten Ladenvorgang tatsächlich davon kommen, lässt sich mit einer einfachen Formel ausrechnen: Preis pro Kilowattstunde x Energieverbrauch des Autos pro 100 km = Preis pro Ladevorgang. Und auch die Kosten für Anschaffung, Wartung und Installation der Elektrotankstelle für Zuhause amortisieren sich auf diese Weise ganz schnell. Dabei zeigt sich auch, dass die Nutzung von Elektrofahrzeugen generell kostengünstiger ist als die von herkömmlichen Dieseln oder Benzinern.

Hinzu kommt, dass eine Elektrotankstelle für Zuhause ein besonders nachhaltiges und umweltschonendes Aufladen ermöglichen kann – wenn Sie zum Beispiel eine eigene Photovoltaikanlage besitzen. Denn überschüssiger, durch die PV-Anlage erzeugter Strom lässt sich ganz einfach über die Wallbox zu Ihrem Auto transportieren. So laden Sie Ihr Fahrzeug umweltfreundlich mit Ihrem eigenen Strom. Das ist nicht nur nachhaltig, sondern schont zusätzlich Ihren Geldbeutel. In diesem Zusammenhang ist es zudem möglich, von einer finanziellen Unterstützung durch Förderprogramme zu profitieren.

3. Höchste Sicherheitsstandards nutzen

Sie fragen sich immer noch, ob Sie wirklich eine Wallbox bzw. eine Elektrotankstelle für Zuhause benötigen? Schließlich tut es die normale Steckdose doch auch. Und von denen haben Sie ja etliche im Haus… Vorsicht! Hier lauert ein im wahrsten Sinne des Wortes gefährlicher Trugschluss. Denn auch wenn es rein technisch möglich ist, birgt das Laden des Elektrofahrzeugs an einer herkömmlichen Steckdose einige Risiken.

Das Problem: Normale Stromleitungen sind nicht für eine solch hohe Dauerbelastung ausgelegt, wie sie beim Aufladen eines Elektrofahrzeugs auftritt. Die Folgen können Kurzschlüsse und Kabelbrände sein, die nicht nur zu Schäden an Fahrzeug und Gebäude, sondern auch zu schweren Personenverletzungen führen können. Deswegen ist das Laden über eine Elektrotankstelle für Zuhause unbedingt empfehlenswert. Diese garantiert zu jeder Zeit ein sicheres Laden über den heimischen Stromanschluss.

Artikel teilen